Februar 2021

Homöopathie im Aufwind?


Homöopathie zählt zu den meist umstrittenen Bereichen alternativmedizinischer Maßnahmen. Zurecht? Wir haben herausgefunden, dass auch Homöopathie neu gedacht werden sollte.

Ausgleich finden mit Qigong

„Qigong ist meine große Liebe“, mit diesen Worten beschreibt Qigong-Ausbildnerin Angela Cooper ihre Beziehung zu der chinesischen Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform „Qigong“. YOLO erzählt sie, was es damit auf sich hat und wie Körper und Geist in Einklang gebracht werden.

Was Craniosacral alles kann

Oft wird die Craniosacrale Therapie als rein esoterisch abgetan. Betrachtet man aber die Geschichte der Entwicklung aus der Osteopathie, wird schnell klar, dass sie die Selbstheilungskräfte des Körpers positiv beeinflussen kann.

Welcher Ayurveda-Typ sind Sie?

Die alte indische Heilkunst Ayurveda bedeutet Lebenswissenschaft. Ihr liegt ein System zugrunde, das unser aller Leben als Menschen erklärt. Drei bioenergetische Kräfte, die Doshas, sind demnach in jedem von uns in unterschiedlichem Ausmaß vorhanden. Wir erklären die unterschiedlichen Charakteristika, ihre Zusammenhänge und Ausgleichsmöglichkeiten. Wo erkennen Sie sich wieder?

Mit Ayurveda das individuelle
Gleichgewicht leben

Bestimmt haben Sie schon von Ayurveda gehört. Vielleicht sind Sie schon einmal im Entspannungsurlaub oder mitunter bei etwaigen Beschwerden darauf gestoßen. Erfahren Sie, was es mit dieser jahrtausendealten Lebensphilosophie auf sich hat und wie sie Sie dabei unterstützen kann, Ihr ureigenes Gleichgewicht zu finden und zu leben.

Kopfweh verzieh dich!

Ein Gewitter im Kopf zeigt sich in unterschiedlichsten Formen. Die häufigste Form, die Migräne, belastet nicht nur körperlich sondern auch psychisch. Erfahren Sie, wie Sie mit Mutterkraut, einer uralten Heilpflanze, dagegen ansteuern können.

Superpflanze Hanf: 9 Fakten über
Hanf, die Sie überraschen werden

In Sachen alternative Heilmethoden wird über wohl kein anderes Thema so kritisch diskutiert, wie über Hanf. Gilt er doch seit jeher als Suchtmittel. Dabei kann er offensichtlich so viel mehr: Bereits vor tausenden von Jahren wurde Cannabis zur Behandlung körperlicher Beschwerden wie Übelkeit und Schmerzen sowie bei Verbrennungen verwendet. Und auch in vielen anderen Bereichen wurde er gewinnbringend eingesetzt. Wir verraten Ihnen neun spannende Fakten über Hanf, die Sie noch nicht wussten.

Warum bin ich so erschöpft?
Erschöpfung und ihre Ursachen

Was ist es, dass uns das Gefühl der Überforderung gibt? Welche Ursachen können dahinter stecken, dass unser „innerer Schalter” kippt und positiver Stress zu negativem wird? Wir nehmen die möglichen Ursachen von Erschöpfung genauer unter die Lupe und begeben uns auf eine aufschlussreiche Reise hin zu den Zusammenhängen zwischen Körper und Seele.